Kultur im Brunnenhof

Laue Sommernächte mit Kulturgenuss im Innenhof vom Zeughaus

Ort:

Zeugplatz 4
Brunnenhof im Zeughaus
86150 Augsburg

Laue Sommernächte mit Kulturgenuss: Unter dem Motto #augsburgbewegt zeigen über 50 Initiativen von Juni bis September Theater, Literatur, Jazz und Pop unter freiem Himmel.

Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Sommer wird der Brunnenhof im Zeughaus auch in diesem Jahr zum lauschigen Veranstaltungsort für die Augsburger Kulturszene. Über 50 Initiativen sind dem Aufruf des Kulturamts gefolgt – daraus ist ein vielfältiges Programm mit Konzerten, Literaturabenden, Kabarett und Kindertheater-Nachmittagen entstanden. Tickets für alle Veranstaltungen gibt es hier.


Von Folkrock über Kindertheater bis zum Comedian

Den Auftakt machen am 27. Juni „Rainer Gruber & the stealing horse” mit einer leidenschaftlichen Mischung aus Folk, Blues und Rock in zeitloser Form.

Der Juli steht dann ganz im Zeichen von Diversity und Kindertheater mit dem Jungen Theater, der Schaubühne Augsburg, dem Clowness Theater, dem Moussong Theater mit Figuren und dem Klexs Theater. Das Kulturhaus Kresslesmühle zeichnet verantwortlich für Kabarett-Shows mit dem blinden Comedian Timur Turga, der Leonhardsberger & Schmid Show aus Österreich und dem GTD Comedy Slam, einem Kabarett-Slam-Format, bei dem das Publikum über einen Gewinner bestimmt.

 

Kulturprogramm bis in den Herbst

Das Rahmenprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest präsentiert im Brunnenhof unter anderem einen Stummfilm- und einen Kurzfilmabend im Themenfeld #Fürsorge.

Die Buchhandlung am Obstmarkt veranstaltet zwei moderierte „Literarische Salons“ zur aktuellen Sommerliteratur am 20. Juli und 17. August.

Mit Konzerten von unter anderem Juleen Schurr, Rabenbad, Los Molineros, Brass pur, dem Karman e.V., dem Atomic Picnic Project und Mount Adige wird der August zum Musikfestivalmonat. Ala Cya und Adrian Winkler läuten den September ein, bevor das Theater sensemble vom 10. bis 12. September eine Auftragsarbeit zum Augsburger Kultursommer präsentiert, der von der Bundeskulturstiftung gefördert wird.

Auch drei literarische Tandem-Abende mit Katharina Maier / Thomas von Steinaecker, Franz Dobler / Roland van Oystern und Meike Harms / Sebastian Seidel sind vor dem Hintergrund dieser Förderung entstanden.
 

So viele Bands, Musikerinnen und Musiker, aber auch Literaturformate entdecken in diesem Sommer den Brunnenhof für sich und bringen Augsburg in Bewegung. Das Kulturamt, die Mühle und das Zeughaus haben ein richtiges Kulturfestival geschaffen, das zum Verweilen in Augsburg einlädt, und die Vielfalt des Kulturschaffens in der Stadt umfassend widerspiegelt.“ SAugsburgs Kulturreferent Jürgen K. Enninger

Tickets und detailliertes Programm gibt es hier

Das Projekt „Kultur im Brunnenhof“ ist Teil des „Augsburger Kultursommers“ und wird im Programm „Kultursommer 2021“ durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.