10 kostenlose Lieblings-Orte in Augsburg

Entschleunigend, urban oder erfrischend – 10 Augsburger*innen stellen ihre liebsten Plätze vor

Von April bis August 2019 veröffentlichen wir alle zwei Wochen einen neuen Lieblingsplatz - lasst Euch überraschen! Der Lieblingsort von Mona ist das Unigelände - Wirkung: Horizont erweiternd...

Augsburg hat viele Sehenswürdigkeiten. Eine kurze Googlesuche und man findet Attraktionen wie die Fuggerei, den goldenen Saal oder die Puppenkiste. Ich möchte eine etwas andere Perspektive auf Augsburg bieten - abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Ich habe Augsburger Bürger*innen nach Ihren kostenlosen Lieblingsorten gefragt und konnte eine bunte Mischung aus zehn Entspannungs-Orten in Stadt und Natur zusammentragen.

Als Ausgangspunkt habe ich den Königsplatz gewählt. Von hier aus beschreibe ich den Weg und wie man dort hinkommt – zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei manchen Orten reicht auch wenig Zeit für eine kurze, erholsame Stippvisite - etwa in der Mittagspause oder nach Feierabend. In jedem Fall bieten die Orte eine erfrischende Abwechslung zum alltäglichen Augsburg.

Nr. 3: Monas Lieblingsort

Die Uni Augsburg

  • Was sich mitzunehmen lohnt: Notizblock, Wasserflasche, Apfel
  • Ungefähre Aufenthaltsdauer: 2 Stunden
  • Beste Jahreszeit: jede
  • Wirkung: Horizont erweiternd

1970 gegründet, liegt die Universität südlich des Stadtzentrums von Augsburg. Mit der Straßenbahnlinie 3 fährt man innerhalb von weniger als 15 Minuten praktisch direkt auf den Campus. Sämtliche Gebäude versammeln sich hier in einer großen, grünen Parklandschaft mit zahlreichen Skulpturen und dem Uni-Teich als Herzstück der Anlage. Auf den Bänken, die hier überall verteilt stehen und auf den Grasflächen, sieht man immer Student*innen, die dort spazieren gehen, lernen oder sich mit Freunden treffen. Entworfen haben diese "Landschaft in der Stadt" die Landschaftsarchitekten Gottfried und Anton Hansjakob.

Ich mag den Uni Campus total gerne. Vor allem der Teich ist mit den ganzen aufdringlichen, knuffigen Enten und Entenbabys ein Highlight und bietet sich für mich als Studentin ideal für eine Eis-Pause mit Freunden zwischen den produktiven Phasen an. Auch im Winter finde ich morgens die Stimmung sehr schön, wenn der Raureif noch da ist und der Teich ganz ruhig daliegt.“ (Mona, Geographiestudentin, 21: hat Freude am Leben, ist gerne draußen unterwegs und schätzt die kleinen Dinge im Leben).

Auf dem Uni Gelände ist immer etwas los. 20.000 Studierende machen den Campus sogar während den Semesterferien zu einem lebendigen Ort. In 80 Studiengängen versammelt sich breites Wissen, das auch Gäste durch einen Besuch der zahlreichen öffentlichen und meist kostenlosen Veranstaltungen nutzen können. Vorträge zu vielseitigen Themen, Ausstellungen, Sommerfeste oder sogar Kino im Hörsaal, eine Foodsharing Station, Kleidertauschpartys und sonstige Veranstaltungen zeugen von einem regen Campus-Leben auch außerhalb der Hörsäle. Die große Bibliothek bietet über eine Million Bücher zu zahlreichen Themengebieten und kann auch von Nicht-Studierenden genutzt werden.

Der Weg:    

Mit dem Fahrrad etwa 15 Minuten
Mit der Straßenbahn Linie 3 zur Haltestelle „Universität“

Die anderen Lieblingsorte unserer Serie:

Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski
Universität Augsburg, Stadtlandschaften, Gottfried und Anton Hansjakob, Landschaftsarchitektur, Foto: Cynthia Matuszewski

Über den Autor

Dominik Günter

Dominik Günter studiert Geographie an der Universität Augsburg. Durch ein Praktikum im Augsburger Büro für Nachhaltigkeit hat sich sein Interesse, die Welt besser zu machen, nochmals verstärkt. Er sieht das Glück im Einfachen, wie Fahrrad fahren, am Lagerfeuer sitzen oder Frisbee spielen. Um anderen Menschen ein Vorbild sein zu können, arbeitet er vor allem an seinem eigenen Lebensstil. Andere Kulturen, Sport und Utopien begeistern ihn.

Neuen Kommentar schreiben