Werkstatt Solidarische Welt e.V.

Die Werkstatt Solidarische Welt bietet einen Platz für globales Lernen in Augsburg, mit dem Schwerpunkt entwicklungspolitische Bildung, sowie Aktionen, Workshops und Ausstellungen

Öffnungszeiten: 

Wochentag
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag10 bis 15
oder nach telefonischer Vereinbarung
Weiße Gasse 3
86150 Augsburg

http://www.werkstatt-solidarische-welt.de/

wsw [at] werkstatt-solidarische-welt.de

Tel.: +49-0821-37261
Fax: +49-0821-156740

Seit 1980 sind die Werkstatt Solidarische Welt und der Weltladen die kreativen und konkreten Eine Welt-Akteure Augsburgs.

Kaum zählbar die Aktionen, die von der Werkstatt gestartet wurden und werden – darunter die jährlichen Afrikanischen Wochen im Herbst, der Karneval der Welten bis 2014 und die erfolgreiche Bewerbung Augsburgs als Fair Trade Town im Jahr 2010. Außerdem werden von der Werkstatt Solidarische Welt die Faire Woche, Asien-Tage, Einzelveranstaltungen, Ausstellungen oder Stadtrundgänge organisiert.

Unzählige Augsburger*innen haben bereits im Weltladen ehrenamtlich Ladendienst gemacht. Durch ihr Engagement tragen sie dazu bei, dass Produzent*innen im globalen Süden verlässliche Einnahmen aus Fairem Handel erwirtschaften.

Die Werkstatt Solidarische Welt e.V. ist Anlaufstelle für entwicklungspolitisch Interessierte, die Informationsmaterialien benötigen (Archiv, pädagogische Materialstelle, Leihbücherei), oder die sich zu Themen der Einen Welt informieren möchten.

 

Folgende Lifeguide-Artikel könnten dich auch interessieren:

 

Kultur, Afrikanische Wochen, sich bilden, Literatur, Kunst, Workshops, Live-Musik
Weltladen, Kaffeerösterei, Lifeguide Tour, nachhaltiger Stadtrundgang, Regio Tourismus, Augsburg, nachhaltige Stadtführung, Lifeguide Augsburg, recup, Foto: Cynthia Matuszewski
Werkstatt solidarische Welt, Augsburg, Foto: Werkstatt solidarische Welt
Werkstatt solidarische Welt, Augsburg, Sylvia Hank, Foto: Cynthia Matuszewski
Foto: Werkstatt Solidarische Welt Augsburg
Werkstatt solidarische Welt, Augsburg, Foto: Werkstatt solidarische Welt