10 Jahre Biodiversitäts-Strategie in Augsburg

Die Stadt feiert mit einem vielfältigen, kostenlosen Programm

Ort:

Die jeweiligen Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte dem Programm

Am 2. September 2009 beschloss der Augsburger Stadtrat die Augsburger Biodiversitäts-Strategie. Diese Strategie hatte zum Ziel, alle Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräume zu sichern, zu erhalten und zu entwickeln.

Seitdem arbeitet die Stadt daran, Augsburgs Heiden, Magerwiesen, Wälder und Gewässer zu attraktiven Lebensräumen für Mensch und Natur zu gestalten. Eine weitere Zielsetzung war, dass allen Bürgerinnen und Bürgern ökologisches Wissen über Augsburgs einzigartige Natur vermittelt wird. Die Zielvorgabe lautete, auch die Bevölkerung für Umweltbewusstsein und nachhaltige Entwicklung zu sensibilisieren.

Augsburg nutzt das zehnjährige Jubiläum der Augsburger Biodiversitäts-Strategie, um ein Fazit zu ziehen und von April bis September 2019 ein vielfältiges Programm rund um Augsburgs Artenvielfalt und Augsburgs Natur anzubieten. Das Programm wurde von Forstverwaltung, Landschaftspflegeverband und dem Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen zusammengestellt. Hier geht es zum Programmflyer. Entdecken Sie während der Biodiversitätswochen die Wolfzahnau, die Himmelsteiche im Stadtwald, lernen Sie die Weidestadt-Rinder vom Bannacker kennen, entdecken Sie den Lebensraum Baum oder erleben Sie Wälder ganz neu auf einer Fahrradtour durch die lichten Kieferwälder.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ausnahme ist der Rundgang durch den Botanischen Garten am 22. Juli 2019.

Hier geht es zum Programmflyer.