Exoskelette: Zukunftsvision für Arbeit und Medizin

HSA_transfer | Vortragsreihe: Innovative Antworten auf zentrale Zukunftsfragen

Ort:

ONLINE via ZOOM

Exoskelette wie Orthesen oder Roboteranzüge erleichtern Bewegungsabläufe von Menschen. Sie kommen zur Anwendung in Medizin, Industrie, Militär und in Spielen. Da der Bedarf steigt, um Mitarbeiter*innen in den Produktions- und Logistikunternehmen ergonomisch zu entlasten, werden aktive und passive Exoskelette in Industrie und Medizin stetig weiterentwickelt. Auch im wissenschaftlichen Bereich wird intensiver an alltagstauglichen Ganzkörpersystemen geforscht, um Betroffenen mit Mobilitätsverlusten mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit zurückzugeben.

In ihrem Vortrag erläutert Carolin Sprenger, M.Eng. den Stand der Technik zu Exoskeletten und stellt Zukunftsvisionen der Medizintechnik zur Diskussion.
Carolin Sprenger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt MAI iSpan der Forschungsgruppe HSA_comp bei Prof. Dr.-Ing. André Baeten an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg.

Kostenfreier Input - innovative Antworten auf zentrale Zukunftsfragen

Die HSA_transfer | Vortragsreihe gibt innovative Antworten auf zentrale Zukunftsfragen. Aktuelle Forschungsergebnisse werden vorgestellt, mit der Öffentlichkeit diskutiert, um gemeinsam Antworten auf Fragen unserer Zeit zu entwickeln.

Die kostenfreien Online-Vorträge werden an vier Donnerstagen im Juni und Juli von 18:00 - 19:00 Uhr via Zoom aus dem HSA_transmitter, dem Innovationsraum der Hochschule Augsburg, gesendet. Die Reihe wurde konzipiert von der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule.
Programm, Anmeldung und Link zur Einwahl unter:  www.hs-augsburg.de/HSA-transfer-Vortragsreihe