Keine Angst vor dem Weniger!

Wir müssen unseren Lebensstil ändern! Wie kommen wir vom Erkennen zum Handeln?

Ort:

Zeugplatz 4
Zeughaus
86150 Augsburg

„Weniger“ haben wohl die wenigsten gerne. Sich beschränken fällt in unserer Zeit der Fülle zumindest schwer, manchmal schwingt auch Existenzangst mit. Doch die Natur bläst unserer Konsumgesellschaft heiß ins Gesicht – Erdüberhitzung, Plastik- und sonstiger Müll, Artensterben... Es hilft nichts – wir müssen unseren Lebensstil ändern! Hin zum Weniger. Erkennen ist das eine – Handeln das andere. Wie kommen wir aus der Konsumfalle heraus? Was bringt uns Verzicht an Positivem? Welche Weichen könnte, nein: müsste Politik stellen? Vortrag und Diskussion im Zeughaus.

Dr. Till Bastian:
geboren 1949, praktischer Arzt. Von 1983 bis 1986 Geschäftsführer der „Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges“, die 1985 den Friedensnobelpreis erhielten. War von 1994 bis 1999 Gemeinderat in Isny, ist seit 2009 für „Die Linke“ im Kreistag des Landkreises Ravensburg. Arbeitet als Arzt an einer psychosomatischen Fachklinik sowie als Schriftsteller und Journalist. Veröffentlichte zuletzt „Wie wird wurden, was wir werden. Die Evolution des Seelenlebens“ (2017).
Augsburger Antwort:
Roswitha Kugelmann, contact Sozialkaufhaus und Initiative Ökodorf

Eine Veranstaltung der AG Bildung und Nachhaltigkeit im Rahmen der Lokalen Agenda 21 - für ein zukunftsfähiges Augsburg