Weibliche Genitalverstümmelung in Deutschland

NEIN zu Gewalt an Frauen

Ort:

Wertachstraße 29
Café Tür an Tür
Augsburg

Anfang 2017 wurde die erste Studie zum Thema weibliche Genitalverstümmelung in Deutschland veröffentlicht. Im Vortrag präsentieren die Forscherinnen Dr. Isabelle Ihring und Frauke Czelinksi die Ergebnisse ihrer Studie. Über die reine Faktenlage hinaus geht es auch um weitergehende Perspektiven zum Umgang mit diesem schwierigen Thema. Mit Zitaten aus der Studie und Ausschnitten aus dem Film „Mein blaues Licht“ geben die Referentinnen Einblicke in die Lebensrealität von Frauen, die von weiblicher Genitalverstümmelung und ihren weitreichenden Folgen betroffen sind, und verleihen ihnen dadurch eine Stimme.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die im beruflichen Kontext mit (potentiell) Betroffenen konfrontiert sind und alle darüber hinaus Interessierten. Im Anschluss gibt es kleinen vegetarischen Imbiss, der zum Austausch einlädt.

Veranstalterinnen:TERRES DES FEMMES Städtegruppe Augsburg und Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Augsburger Frauen (AAF), dem Aktionsbündnis zum Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ und Tür an Tür e.V..

Weitere Veranstaltungen zum Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ in Augsburg

23.11.2017: Kommunikation als Gewaltprävention
„Lass uns miteinander reden - gute Kommunikation als mögliche Prävention von Gewalt“ Vortrag der Psychologischen Beratungsstelle: 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr, Peutingerstr. 14.
24.11.2017: Fahnenaktion fünf vor zwölf
Vor dem Maximilianmuseum: Vertreter*innen von Politik und Stadtgesellschaft hissen die blauen Aktionsfahnen von TERRE DES FEMMES. Zeigt Flagge für ein „Freies Leben ohne Gewalt!“ Mit Trommler*innen von Sambamania.
24.11.2017: Politisches Mittagsgebet
findet nach der Fahnenaktion um ca. 12:30 Uhr in der Goldschmiedekapelle von St. Anna statt.
24.11.2017: Workshop zu Traumapädagogik
Mit Pfarrer Frank Witzel, Therapeut für Psychotraumatologie und Traumatherapie. Für Betroffene und Fachpublikum. 15:00 bis 18:00 Uhr, Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1. Anmeldung und Infos unter www.weisser-schrei.de.
25.11.2017 bis 9.12.2017:
Ausstellung „Hol Dir Dein Leben zurück!“
Zu häuslicher Gewalt, Hilfsangebote und Kontaktadressen.
Im Foyer der Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1. Vernissage am 25.11. 2017 von 11:00 bis 13:00 Uhr.
25.11.2017: Weibliche Genitalverstümmelung
Vorstellung der INTEGRA-Studie zu weiblicher Genitalverstüm-melung in der BRD. Auszüge des Filmes „Mein blaues Licht“. 18:00 Uhr, Café Tür an Tür, Wertachstraße 29.

Zum Aktionsbündnis gehören: AAF-Arbeitsgemeinschaft Augsburger Frauen, Cityseelsorge Moritzpunkt, Erziehungsberatungsstelle Stadt Augsburg, Frauenforum in der Diözese Augsburg, Frauenhaus Augsburg, Frauenseelsorge, Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg, KDFB-Katholischer Deutscher Frauenbund, Kommunaler Präventionsrat Augsburg, SOLWODI Bayern e.V, TERRE DES FEMMES Augsburg, via – Wege aus der Gewalt, Wildwasser Augsburg e.V., Weisser Ring e.V., Weisser-Schrei e.V.

Café Tür an Tür

Offener kultureller und sozialer Treffpunkt

Tür an Tür e.V.
Wertachstraße 29
86153 Augsburg

Das Café Tür an Tür ist ein vielfältiger und offener Begegnungsort für alle Augsburgerinnen und Augsburger und für alle Neuankömmlinge in unserer Stadt.