Wie soll das Areal der Kanu WM 2022 bebaut werden?

Student*innen der Hochschule Augsburg entwickeln nachhaltige Strategien

Ort:

Thelottstraße 11
Buchegger-Haus, Architekturmuseum Schwaben
86150 Augsburg

Unter der Überschrift  "Augsburg - Nachhaltig - Weltmeisterlich" zeigt das Architekturmuseum Schwaben Fotoarbeiten und Architekturmodelle von Bachelorstudent*innen der Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg.

Wie könnte das Areal der Kanu WM 2022 aussehen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Bachelorseminars „Den Blick schärfen / Zusammenhänge verstehen / Chancen nutzen“ der Hochschule Augsburg. Zunächst werden für die WM Unterkünfte für etwa 500 Athlet*innen und deren Betreuer*innen benötigt. Anschließend sollen die Gebäude zu Wohnraum umgenutzt werden. In ihrem Seminar entwickelten die Student*innen der Hochschule Augsburg in einer städtebaulichen Voruntersuchung Bebauungsstrategien für das Areal. Parallel gingen die Student*innen auf fotografische Spurensuche für ihren Entwurf.

Ausstellung: 16. Mai bis 23. Mai 2019, täglich geöffnet von 14-18 Uhr