sich engagieren

Hier stellen wir Initiativen und Institutionen vor, die dazu beitragen, Nachhaltigkeit in und um Augsburg zu ermöglichen und zu fördern. Stellen Sie uns Ihre Initiative vor: redaktion [at] lifeguide-augsburg.de

Wer seine eigene Flasche mit Trinkwasser auffüllt, spart viel Geld, lebt gesund und tut etwas Gutes für die Umwelt

Trinkwasser nachfüllen, immer und überall - das ist die Idee von Refill Deutschland. Läden, Gastronomen oder Unternehmen, die den Refill Aufkleber an der Tür haben, füllen kostenlos und unkompliziert...

Wir gratulieren sehr herzlich: dem Café Himmelgrün, der Youfarm, den Jungs und Mädels von raumpflegekultur, den Helferkreisen für Flüchtlinge, der Schul-Imkerei Schilly Summ und SOLAWI, Solidarische...

Gemeinsam statt einsam

Bis zu 400 Augsburger*innen feiern den Heiligen Abend gemeinsam im großen Saal des Kolpinghauses. Die meisten Gäste haben sehr wenig zum Leben, kein richtiges Zuhause oder sind einsam.

Datum: 24.12.2017, um 15:00 Uhr

Ort: Augsburg

Dr. Norbert Stamm im Gespräch mit Agendaspecherin Ute Michallik

Augsburg ist heute nachhaltiger ist als viele deutsche Städte. Ute Michallik und Norbert Stamm haben sich dafür eingesetzt, dass der Wert Nachhaltigkeit in Augsburg politisch fest verankert und...

Gastbeitrag von Eva Kampfmann vom Plastikfreien Forum Augsburg

Fünf Tipps für eine unbeschwerte Vorweihnachtszeit mit schönen Alternativen zu Stress, Verpackungsmüll oder überflüssigen Geschenken...

Kostenlose Hilfe jeden Freitagnachmittag - mit telefonischer Voranmeldung

Homöopathie für Flüchtlinge ist ein Projekt von Homöopathen ohne Grenzen e.V (HOG)  und

Wertachstraße 29
Tür an Tür
86153 Augsburg

Jeden Montag: Gemüse-Verteiler, Begegnungsstätte und Informationen zur Solidarischen Landwirtschaft

Seit Mai 2017 hat die SOLAWI Augsburg  eine neue Begegnungsstätte und einen Ort, an dem das Solawi-Gemüse (Solawi =

Solawi Augsburg
Oberer Graben 9
86152 Augsburg

Lifeguide-Seminar bei den Geographen im Wintersemester 2017/18

Wie können Wissenschaft und Gesellschaft voneinander profitieren? Indem beispielsweise junge Wissenschaftler*innen in allgemein verständlicher Sprache von ihren Forschungsprojekten, ihren...

Kreative Form des Straßenprotestes mit mindestens 16 Radler*innen

Radfahrer*innen machen in den monatlichen Critical-Mass-Rides darauf aufmerksam, dass sie  - ebenso wie motorisierte Fahrzeuge  - Teil des Straßenverkehrs sind. Mit dieser kreativen Form des...

Rathausplatz
jeden letzten Freitag im Monat um 18.00 Uhr
86150 Augsburg

Unterwegs mit Kiesbank-Ranger Benjamin Vogt

Benni Vogt betreut 16 Kilometer Lechufer. Die Hälfte ist Schutzzone für den Flussregenpfeifer. Ein Bericht über eine Brutsaison am Lech und Begegnungen mit dem „Homo Kiesbankius“.

Am Lech brütet der Flussregenpfeifer

Was viele nicht wissen: Die Kiesbänke am Lech sind mehr als „nur ein Haufen Steine“! Das Lechufer ist deshalb in Schutzzonen für Tiere und Erholungszonen für Menschen aufgeteilt.

Lektüre online bestellen und Gutes tun

Sozial verträglich und ökologisch online bestellen... geht das? Die Antwort liefert ein Buchhändler aus Langweid, der seine Mitarbeiter*innen fair bezahlt und mit dem Großteil des Gewinnes soziale,...