sich engagieren

Hier stellen wir Initiativen und Institutionen vor, die dazu beitragen, Nachhaltigkeit in und um Augsburg zu ermöglichen und zu fördern. Stellen Sie uns Ihre Initiative vor: redaktion [at] lifeguide-augsburg.de

Ein wunderbares Buch über bekannte und weniger bekannte Augsburger Macherinnen und Macher

Dass es in Augsburg viele tolle Läden, engagierte Menschen und interessante Initiativen gibt, die zeigen, dass man etwas bewegen kann, wenn man nur will, zeigt ja bereits der Lifeguide.

Gastbeitrag von Franz Dobler

Der bekannte Schriftsteller Franz Dobler richtet sich in seiner Rede gegen Abschiebungen von Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg, Terror und Gewalt suchen. Seit Oktober 2016 gibt es ein...

Ein Bericht über die Arbeit auf den Philippinen

73% aller Philippinen sind „unbankable poor“. Sie haben weder ein Bankkonto noch Eigenkapital oder andere Sicherheiten. Sie würden bei keiner Bank ein Kredit bekommen.

19 Fragen an Sina Trinkwalder von manomama

2010 hat Sina Trinkwalder manomama aus dem Boden gestampft und beschäftigt heute 150 Frauen, die auf unserem Arbeitsmarkt als „unvermittelbar“ galten.

Zentrale

Die Neue Stadtbücherei ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Bildungs- und Kulturlandschaft in Augsburg.

Ernst-Reuter-Platz 1Augsburg

Das Ziel ist eine nachhaltige (Wirtschafts-)Region

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH fördert die regionale Wirtschaft in der Stadt Augsburg und den Landkreisen Augsburg sowie Aichach-Friedberg.

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Karlstraße 2
86150 Augsburg

Mehr Beteiligung! Aber wie?

Beteiligung, Lebensstile, plastikfrei...das sind nur einige Themen, die in der neuen Ausgabe der Augsburger Agendazeitung behandelt werden. Die Zeitung gibt es kostenlos in Druckversion oder als pdf.

Interview mit Anja Hradetzky vom Ökohof "Stolze Kuh"

Ohne eigenes Land und ohne eigenes Geld einen Biomilch—Betrieb aufbauen? Noch dazu in Zeiten niedrigster Milchpreise? Das geht, wie ein Beispiel aus Brandenburg zeigt!

Verkauf fair gehandelter Produkte

Einkaufen und dabei die Welt verbessern? Das ist im Augsburger Weltladen ganz einfach, weil hier alles fair gehandelt ist.

Weltladen GmbH
Weiße Gasse 3
86150 Augsburg

Interview mit Christian Felber

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist eine alternative Wirtschaftsordnung, die verfassungsrechtlich festgelegte Werte wie Menschenwürde, Gerechtigkeit, Solidarität, Nachhaltigkeit oder Demokratie...

Engagement für gute, saubere und faire Lebensmittel

Slow Food setzt sich weltweit dafür ein, dass jeder Mensch Zugang zu Nahrung hat, die sein Wohlergehen sowie das der Produzenten und der Umwelt erhält. 

Treffpunkt für Flüchtlinge, Bobinger*innen und den Rest der Welt

Das Café International wurde vom Bobinger Helferkreis Asyl initiiert und ist ein lockerer Treffpunkt zum Kennenlernen. Das Café ist aber auch eine Anlaufstelle für Geflohene.

Pestalozzistraße 1
86399 Bobingen