Augsburg entdecken – mit Straßenbahn und Bus

Die Historische Innenstadtroute führt zu den Kaufleuten Fugger und Welser, die Technik- und Handelsroute ins Textilviertel und zu den Wassertürmen

Hop on and Hop off. Mit Tram und Bus könnt ihr in Augsburg eure individuelle Stadtrundfahrt gestalten. Rund 30 Sehenswürdigkeiten liegen an zwei Routen. Ihr entscheidet, wo ihr aussteigt und was ihr euch anschaut. Mit den Entdeckertouren der Stadtwerke Augsburg und der Regio Augsburg Tourismus erreicht ihr viele Augsburger Sehenswürdigkeiten.

Wollt ihr das historische Augsburg kennenlernen und erfahren, wo Familie Mozart wohnte und wer sich hinter den Namen Fugger und Welser verbirgt? Dann ist die  „Historische Innenstadtroute“ für euch genau das Richtige. Wer sich eher für Technik begeistert, begibt sich auf die „Technik- und Handelsroute“. Für beide Routen wird der Königsplatz als Startpunkt empfohlen, es kann aber auch an einer beliebigen Haltestelle auf der jeweiligen Tour begonnen werden.

 

Historische Innenstadtroute – zu den Kaufleuten Fugger und Welser

Die Historische Innenstadtroute führt mit der Linie 4 vom Königsplatz zur Wertachbrücke und mit der Linie 2 zurück zum Kö. Entlang der zwölf Haltestellen werden 19 Sehenswürdigkeiten beschrieben, von den Gollwitzerhäusern über das Curt-Frenzel-Eisstadion, Mozarthaus und Fugger und Welser Erlebnismuseum bis zu Rathaus oder Maximilianmuseum. Die reine Fahrzeit ohne Ausstiege dauert rund 30 Minuten.

 

Technik- und Handelsroute – ins Textilviertel und zu den Wassertürmen

Die „Technik- und Handelsroute“ mit der Straßenbahnlinie 6, der Buslinie 33 und der Linie 1 dauert reine Fahrzeit 45 Minuten und führt mit neun Haltestellen über Rotes Tor mit den Wassertürmen, das Textilmuseum, den Glaspalast, Jakobertor und die Fuggerei sowie die Pilgerhausstraße mit Brecht-Haus.

 

Die App für's Smartphone - das Faltblatt für alle, die analog unterwegs sind

Beide Touren sind in der swa City App mit ausführlichen Beschreibungen und Infos zu den Sehenswürdigkeiten zu finden. Auf der Karte ist die jeweils aktuelle Position zu sehen sowie die Haltestellen und die Sehenswürdigkeiten. Die swa City App als digitalen Reiseführer gibt es kostenlos im Google PlayStore oder bei Apple iTunes zum Herunterladen.

Sie enthält zudem aktuelle Nachrichten aus Augsburg sowie Veranstaltungen und weitere interessante Orte wie Bäder, Bäckereien oder Cafes, Hotels, Kinos, Shopping oder Theater.

Für alle, die ohne Smartphone unterwegs sind, gibt es in den swa Kundencentern und der Touristeninformation ein Faltblatt zu den Entdeckertouren.

INFO:

 

Straßenbahn, Bus,  Augsburg, Foto Thomas Hosemann/ swa

Über die Autorin

Cynthia Matuszewski

Cynthia Matuszewski ist Journalistin und Fotografin. Sie ist ein Fan von konstruktivem Journalismus. Der fragt nicht nur: „Was ist das Problem?“, sondern auch „Gibt es Lösungen oder Teillösungen – und wenn ja, welche?“ und „Sind diese Ideen auch alltagstauglich?“. Deshalb ist sie seit 2013 begeisterte Chefredeakteurin vom Lifeguide Augsburg. Denn hier kann sie von Menschen und Projekten erzählen, die unsere Welt verändern wollen – und zwar so, dass sie gerechter, umweltfreundlicher und lebenswerter wird. Von diesen Mutmacher*innen gibt es viele – und zwar direkt vor unserer Haustür, sagt Cynthia. Geprägt hat sie ihre heitere Kindheit in Köln und ihre Zeit im zweigeteilten Berlin – wo sie eine Lehre zur Fotografin absolvierte und mit Fotoaufträgen ihr Studium an der Freien Universität Berlin finanzierte. Sie hat sowohl für Printmedien und Hörfunk gearbeitet, als auch als PR-Referentin. Sie engagiert sich für Frauenrechte und glaubt nach wie vor an die Kraft der Sprache. Deshalb befürwortet sie auch das holprige, für notwendige Veränderungen aber in ihren Augen unentbehrliche, Gender-Sternchen*. Seit 2019 ist sie – zusammen mit den anderen Macher*innen des Lifeguide – stolze Trägerin des Augsburger Zukunftspreises.

Neuen Kommentar schreiben