DIY-Geschenk – einfach und kreativ

Selbstgemachte Naturseifen

Selbstgemachte Geschenke müssen nicht mit übermäßig viel Aufwand und Know-How verbunden sein. Eine einfache und kostengünstige DIY-Idee ist zum Beispiel selbstgemachte Naturseifen.

 

Das brauchst du

Zunächst brauchst du Seifenflocken, die du dir im Reformhaus, Naturshop oder Bastelladen besorgen kannst. Wir empfehlen dir beim Kauf darauf zu achten, dass die Seifenflocken kein Palmöl oder tierische Produkte enthalten. Alternativ kannst du auch neutrale Seifenstücke verwenden und mit einer Küchenreibe selbst Seifenflocken herstellen.

Außerdem benötigst du eine passende Seifenform, in der die Seife abkühlen und aushärten kann. Es muss aber nicht unbedingt eine Silikonform aus dem Internet sein. Auch leere Joghurtbecher oder Frischkäsebehälter können als Seifenform (wieder)-verwendet werden.

Tipp: Wenn du mit Kindern zusammen die Seifen herstellen willst, kannst du auch knetbare Seifenflocken verwenden. Das macht mehr Spaß, weil die Kinder besser mithelfen können!

Je nachdem, welchen Duft deine Seife später haben soll, kannst du verschiedene Naturkosmetik-Duftöle verwenden. Geeignet sind zum Beispiel Lavendelöl, Mandelöl, Rosenöl oder Rosmarinöl. Achtung: Keine Raumduft-Öle verwenden! Diese können Hautreizungen verursachen.

Zusätzlich kannst du deine Seife zum Beispiel mit gemahlenen Lavendelblüten, Rosenblättern oder getrockneten Kräutern verzieren. Optional kannst du die Seifen auch mit Naturkosmetik-Pigmenten einfärben, die im Fachhandel erhältlich sind. Lebensmittelfarben sind eher ungeeignet, da sie schnell verblassen.

 

So funktioniert es

Zunächst die gewünschte Menge Seifenflocken in einer Schüssel abwiegen und im Wasserbad schmelzen. (Bei knetbaren Seifenflocken wird dieser Schritt übersprungen. Hier nach Anleitung des Herstellers warmes Wasser hinzugeben.)

Wenn die Seife geschmolzen ist, pro 100 Gramm Seifenflocken circa fünf Tropfen des Naturkosmetik-Duftöls hinzugeben. Anschließend kannst du nach Belieben gemahlene Blütenblätter oder Farbpigmente untermischen und alles gut verrühren. Hier kannst du deine Kreativität ausleben!

Wenn sich alles gut vermischt hat, fülle die Seife in die bereitgestellten Seifenformen. Optional kannst du die Seife noch mit Blütenblättern oder getrockneten Kräutern bestreuen.
Warte ab, bis die Seife in den Formen abgekühlt und ausgehärtet ist. Die fertigen Seifen vorsichtig aus der Form lösen.


Weitere DIY-Kosmetikprodukte findest du hier:

 

DIY, Naturseife, Foto: Annika Müller
DIY, Seife, Foto: Annika Müller
DIY, Seife, Foto: Annika Müller
DIY, Seife, Naturseife, Foto: Annika Müller

Über die Autorin

Annika Müller

Annika Müller studiert an der Universität Augsburg Geographie. Mit viel Engagement hat sie sich am Lifeguide-Uniseminar 'Journalistisches Schreiben' beteiligt und ihren Abschlussartikel der Frage gewidmet: Wie viel Platz und wie viel Besitz brauchen wir wirklich?

Kategorie(n): 

Neuen Kommentar schreiben