NANU! Natur erleben

Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung

Wie schmeckt der Frühling, wie klingt der Ruf des Waldkauzes im Wittelsbacher Park, wie gewinne ich Samen und was ist eigentlich Land-Art? Bei NANU mit seinen über 300 Veranstaltungen im Jahr sind alle richtig, die neugierig auf die Natur und Umwelt in Augsburg und Umgebung sind. Ziel des Vereins ist es, Menschen aller Altersgruppen ein breit gefächertes und hochwertiges Umweltbildungsprogramm anzubieten. Das Programm erhalten Sie sowohl bei NANU! als auch in gedruckter Version z.B. im Botanischen Garten.

Getragen und gestaltet werden die Veranstaltungen von den Mitgliedern des Vereins. Das können aktive Einzelpersonen, Vereine oder Verbände sein, die mit ihrem Wissen oder mit finanzieller Förderung zur Umweltbildung in unserer Region beitragen. Neue Mitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen!

Natur erfahren und erleben

Viele Veranstaltungen finden in freier Natur statt. Deshalb werden alle Teilnehmer*innen gebeten, sich entsprechend der Witterung zu kleiden. „Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zusammen die wunderbare Natur in der Region zu erfahren und zu erleben und freuen uns darauf, Sie auf unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!“, so Anna Röder, Vorsitzendes von NANU e.V.

Hinweis: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

www.nanu-augsburg.de

Mail: info [at] nanu-augsburg.de

Telefon: 0821 – 324-6084

Das ist ein Text für die Anzeige Alternativer Text
NANU! e.V.: Umweltbildung in Augsburg. Foto: NANU!
NANU! e.V.: Umweltbildung in Augsburg. Foto: NANU!

NANU! e.V.

Initiative

Forum der Lokalen Agenda 21
Dr. Ziegenspeck-Weg 10
86161 Augsburg

NANU! - ein Zusammenschluss von Organisationen und Einzelpersonen - macht sich die Natur- und Umweltbildung zur Aufgabe.

Über die Autorin

Cynthia Matuszewski

Cynthia Matuszewski ist Journalistin und Fotografin. Sie ist ein Fan von konstruktivem Journalismus. Der fragt nicht nur: „Was ist das Problem?“, sondern auch „Gibt es Lösungen oder Teillösungen – und wenn ja, welche?“ und „Sind diese Ideen auch alltagstauglich?“. Deshalb ist sie seit 2013 begeisterte Chefredeakteurin vom Lifeguide Augsburg. Denn hier kann sie von Menschen und Projekten erzählen, die unsere Welt verändern wollen – und zwar so, dass sie gerechter, umweltfreundlicher und lebenswerter wird. Von diesen Mutmacher*innen gibt es viele – und zwar direkt vor unserer Haustür, sagt Cynthia. Geprägt hat sie ihre heitere Kindheit in Köln und ihre Zeit im zweigeteilten Berlin – wo sie eine Lehre zur Fotografin absolvierte und mit Fotoaufträgen ihr Studium an der Freien Universität Berlin finanzierte. Sie hat sowohl für Printmedien und Hörfunk gearbeitet, als auch als PR-Referentin. Sie engagiert sich für Frauenrechte und glaubt nach wie vor an die Kraft der Sprache. Deshalb befürwortet sie auch das holprige, für notwendige Veränderungen aber in ihren Augen unentbehrliche, Gender-Sternchen*. Seit 2019 ist sie – zusammen mit den anderen Macher*innen des Lifeguide – stolze Trägerin des Augsburger Zukunftspreises.

Quelle(n): 

Neuen Kommentar schreiben