Zucchini-Pesto

Der Geschmack von Spätsommer auch mitten im Winter

Tine Klink ist nicht nur Urban-Gardening-Aktivistin und LandArt Künstlerin – sie ist auch leidenschaftliche Köchin. „Das kommt aus Zeitgründen leider oft viel zu kurz“, erzählt sie. Aber angesichts der jährlichen Zucchini-Flut hat sie sich eine Alternative zu Chutneys und eingemachtem Gemüse einfallen lassen, um ihre Zucchinis möglichst lange haltbar zu machen: Zucchini-Pesto. Tine Klink friert das Pesto ein und kann deshalb auch mitten im Winter noch den Geschmack und Geruch eines Spätsommertages genießen. Und zwar auf Nudeln, als Brotaufstrich, als Grillbeilage oder als Ergänzung zu anderen Gemüsesorten.

Grundlage des Pestos auf den Fotos ist eine mächtige "rumänische cremefarbige Zucchini", deren Saatgut Tine Klink bei einer Tauschbörse erstanden hatte. Aber es eignen sich auch alle anderen Zucchini-Sorten sehr gut für dieses Rezept:

 

Zucchini-Pesto à la Tine Klink

Zutaten:

400 gr Zucchini in Stücke geschnitten

100 gr gemahlene Mandeln

80 gr Kürbiskerne

150 gr geriebener Parmesankäse

4 klein gehackte Knoblauchzehen

250 ml Öl

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Öl nach Geschmack auswählen. Olivenöl ist sehr dominant, ich nehme höchstens die Hälfte davon, ansonsten Sonnenblumenöl.
  • Es können auch Kräuter nach Belieben untergemischt werden.
  • Geriebene Mandeln u. Kürbiskerne in Pfanne ohne Fett anrösten. Danach alles in einer großen Schüssel mit dem Pürierstab schön sämig pürieren.
  • Mit Salz u. Pfeffer abschmecken.
  • In saubere Gläser füllen, mit einer Schicht Öl bedeckt hält es einige Wochen im Kühlschrank.
  • Ich friere aber fast alles im Glas ein und habe bis ins Frühjahr von diesem leckeren Pesto. Es eignet sich nicht nur als Pesto zu Nudeln, sondern auch als Brotaufstrich, Grillbeilage oder zum Unterrühren unter Gemüse.
Eine rumänische, cremefarbige Zucchini. Foto: Tine Klink
Eine rumänische, cremefarbige Zucchini. Foto: Tine Klink
Zutaten für Zucchini-Pesto: Zucchini, gemahlene Mandeln, Kürbiskerne, geriebener Parmesankäse, Knoblauchzehen und Öl. Foto: Tine Klink
Zutaten für Zucchini-Pesto: Zucchini, gemahlene Mandeln, Kürbiskerne, geriebener Parmesankäse, Knoblauchzehen und Öl. Foto: Tine Klink
Zucchini-Pesto. Foto: Tine Klink
Zucchini-Pesto. Foto: Tine Klink
Zutaten für Zucchini-Pesto: Zucchini, gemahlene Mandeln, Kürbiskerne, geriebener Parmesankäse, Knoblauchzehen und Öl. Foto: Tine Klink

Über die Autorin

Tine Klink

„Die Natur hat uns viel zu schenken, wir müssen es nur entdecken!“ Tine Klink ist Urban-Gardening-Aktivistin, Künstlerin, Gartenverrückte und Naturverliebte. Außerdem gibt die gelernte Schreinerin und studierte Soziologin Workshops und ist – wenn die Zeit es erlaubt - eine leidenschaftliche und experimentierfreudige Köchin.

Neuen Kommentar schreiben