Critical Mass - Wir sind der Verkehr!

Kreative Form des Straßenprotestes mit mindestens 16 Radler*innen

Rathausplatz
jeden letzten Freitag im Monat um 18.00 Uhr
86150 Augsburg

https://criticalmass-augsburg.de/

kontakt [at] criticalmass-augsburg.de

Radfahrer*innen machen in den monatlichen Critical-Mass-Rides darauf aufmerksam, dass sie  - ebenso wie motorisierte Fahrzeuge  - Teil des Straßenverkehrs sind. Mit dieser kreativen Form des Straßenprotests wollen sie nicht den Verkehr blockieren, sondern Teil des Verkehrs sein. Ihr Credo: „Wir sind der Verkehr!“

Mehr als 15 Fahrradfahrer*innen sind laut Straßenverkehrsordnung ein „geschlossener Verband“. Sie dürfen gemeinsam auf der Fahrbahn fahren (§ 27 Abs. 1 StVO) und gelten vom Anfang bis zum Ende als ein Fahrzeug. Hat eine Gruppe von Radler*innen also die „kritische Masse“ von mindestens 16 Fahrrädern erreicht, darf sich die Gruppe wie ein großes Fahrzeug auf der Fahrbahn und im Straßenverkehr verhalten und kann Raum für sich beanspruchen. Mittlerweile kommen bis zu 100 Radler*innen zu dem monatlichen Treffen in Augsburg. Auch viele Autofahrer*innen kennen den kreativen Radlerkonvoi bereits, manche grüßen bereits freundlich. Für eine kurze Zeit gewinnen die Radler*innen einen Teil der Straße als Lebensraum in der Stadt zurück. 

Der Treffpunkt ist jeden letzten Freitag im Monat um 18.00 Uhr am Rathausplatz – Besucher*innen aus anderen Städten sind herzlich willkommen!

 

Seit 1992 gibt es weltweit Critical-Mass-Rides

Critical Mass, also die „kritische Masse“, ist eine weltweite Bewegung. Die erste „Critical Mass“ genannte Aktion fand im September 1992 in San Francisco statt. Seidem treffen sich Radfahrer*innen weltweit zu gemeinsamen Fahrten durch die Städte. Eine Critical Mass wird nicht nicht von einzelnen Personen organisiert. Dies gilt auch für die Critical Mass Augsburg. Bei den Critical-Mass-Rides handelt es sich nicht um eine genehmigungspflichtige Demonstration, sondern um eine Gruppe von Radfahrer*innen, die gemeinsam durch die Stadt fahren. Daher gibt es weder Veranstalter noch Ansprechpartner für die Behörden.

 

Seit 2014 sind die Augsburger*innen dabei

Die Augsburger Critical Mass Website wurde im Juli 2014 ins Leben gerufen, inspiriert durch die Website der Critical Mass Hamburg. Sie ist kein Aufruf zur Teilnahme, sondern dient der Dokumentation und Information. Wer sich dort als Autor*in beteiligen möchte, ist jederzeit willkommen. Kontaktmöglichkeiten gibt es im Impressum.

Facebook: https://www.facebook.com/criticalmassaugsburg

 

Critical Mass in Augsburg. Foto: Critical Mass Augsburg