Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Das Ziel ist eine nachhaltige (Wirtschafts-)Region

Herr Andreas Thiel
Geschäftsführer
willkommen [at] region-A3.com

Tel.: +49-0821 -450 10 100
Fax: +49-0821-450 10 111

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH fördert die regionale Wirtschaft in der Stadt Augsburg und den Landkreisen Augsburg sowie Aichach-Friedberg. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Standortmarketing und Regionalmanagement, sowie Innovationsförderung, Fachkräftesicherung oder regionaler Klimaschutz. "Nachhaltiges Wirtschaften" ist seit einiger Zeit ein weiterer Bereich, mit dem sich die Regio Augsburg Wirtschaft intensiv beschäftigt. Hier liegt der Fokus auf der Sensibilisierung für das Thema und das Erarbeiten einer regionalen unternehmerischen Strategie für Nachhaltigkeit. In diesem Zusammenhang hat die Regio mehrere interessante Projekte auf den Weg gebracht.

Unternehmen können online ihre Corporate Social Responsibility (CSR) ermitteln

Corporate Social Responsibility (CSR) wird in Deutschland oft mit „Verantwortliche Unternehmensführung“ oder „Gesellschaftliche Verantwortung“ von Unternehmen übersetzt. Mit CSR ist die soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung von Unternehmen in allen Bereichen der Unternehmenstätigkeit gemeint: von der eigentlichen Wertschöpfung bis hin zu den Austauschbeziehungen mit Mitarbeiter*innen, Zulieferer*innen, Kund*innen und dem Gemeinwesen. CSR wird in der Praxis in vier zentralen Handlungsfeldern konkretisiert: Markt, Arbeitsplatz, Umwelt, Gemeinwesen. Mit dem CRS-Barometer können Unternehmen online den Stand der eigenen CSR-Aktivitäten ermitteln (www.csr-barometer-A3.de).

In Arbeit sind außerdem

  • verschiedene Austauschplattformen für Unternehmen
  • ein Label für Veranstaltungen rund um das Thema Nachhaltigkeit
  • ein digitaler Terminkalender  

Topthema: nachhaltige Wirtschaftsregion Augsburg

Viele kleine Schritte und Mosaiksteinchen bringen eine nachhaltige Wirtschaftsregion Augsburg auf den Weg. Neben den oben genannten Themen gibt es eine Reihe weiterer guter Projekte in unserer Region, die die Regio Augsburg Wirtschaft mit ihrer Arbeit unterstützt oder begleitet:

  • Die Stadt Augsburg und die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg versuchen Corporate Volunteering zu stärken, also das gesellschaftliche oder ehrenamtliche Engagement von Mitarbeiter*innen.
  • Ökoprofit ist als Instrument der Region fest verankert. Hier haben Unternehmen die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen Energie und damit Geld einzusparen.
  • Die Region hat mit der Unterstützung der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH eine Energieagentur gegründet, ein Klimaschutzkonzept verabschiedet und eine Klimaschutzmanagerin eingestellt.
  • Die „Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg“ bietet speziell kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) nachhaltige Instrumente an die Hand, um den Fachkräftemangel langfristig bewältigen zu können. Zu dem Zweck bietet die Fachkräfte Initiative unter anderem regelmäßige Fachveranstaltungen an.
  • Die Vereinbarkeit von Beruf & Familie ist in einer bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH eingerichteten Servicestelle verankert.
  • Die Regio arbeitet seit 2015 aktiv im Nachhaltigkeitsbeirat der Stadt Augsburg mit
  • Die „Agenda 21 – für ein zukunftsfähiges Augsburg“ und die regionale Wirtschaftsförderung arbeiten zusammen und befruchten ihre Arbeit gegenseitig, etwa bei dem neuen Konsumentenportal für regionale Produkte, dem Lifeguide oder im AK Unternehmerische Verantwortung. Viele lokale und regionale Projekte, von der Wirtschaft oder den Kommunen initiiert, kommen hier zusammen. 

Ressourceneffizienz: Ein Schwerpunkt der Region

Ressourceneffizienz ist in Forschung und Wirtschaft ein Schwerpunkt der Region, ähnlich wie Umwelttechnologie – und wird von der Wirtschaftsförderung mit dem Leuchtturmprojekt Augsburg Innovationspark vorangetrieben. In der durch die Regio gegründete Plattform Ressourceneffizienz finden sich zahlreiche Einrichtungen, Fachleute und Projekte aus dem Bereich.

In der Friedensstadt Augsburg ist Nachhaltigkeit gut verankert

Auch die Friedensstadt Augsburg, eingebettet in ein starkes zivilgesellschaftliches Engagement, bietet gute Ansatzpunkte für das Thema Nachhaltigkeit. Hier sei nochmals auf die Preisverleihung an Augsburg als nachhaltigste Großstadt in 2013 verwiesen. Auf dieser Basis und den oben genannten vielen Mosaiksteinchen, fällt es auch einer Wirtschaftsförderungsgesellschaft leichter, regional wegweisende Projekte zu entwickeln. Und dabei die Herausforderungen des demografischen Wandels und der Fachkräftesicherung, des (regionalen) Klimaschutzes und der Ressourceneffizienz zu berücksichtigen.

Langfristige Wandlung zum nachhaltigen Wirtschaften

Das besondere Augenmerk liegt auf der Entwicklung von Innovationen, die sich mit der langfristigen Transformation hin zu nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen. Augsburg und seine Region sind in ihrer Ausrichtung auf „nachhaltiges Wirtschaften“ als Topthemen der Wirtschaftsförderung sicherlich noch eine Ausnahme und möchten dies auch im positiven Sinne bleiben, nämlich als beispielhaft. Nicht zuletzt aus diesem Grund unterstützt die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH im Rahmen des Regionalmanagements den Lifeguide für die Region Augsburg.

Relevante (Projekt-)Webseiten aus der Arbeit der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH: 

Dem Thema "Gesund am Arbeitsplatz widmete sich ein A³ Wirtschaftsdialog bei der AOK (Bild: Regine Laas)
Dem Thema "Gesund am Arbeitsplatz widmete sich ein A³ Wirtschaftsdialog bei der AOK (Bild: Regine Laas)
Sommerfest des A³ Fördervereins im Augsburger Zoo