Solidarische Landwirtschaft

Die Solawi-Augsburg ist ein Projekt von Aktiven auf dem Land und in der Stadt. Anbau, Planung und Vertrieb werden gemeinsam beraten. Die Abnehmer*innen der Lebensmittel helfen bei der Ernte mit und sichern den Landwirt*innen feste Erträge.

Oberer Graben 9
86152 Augsburg

http://solidarische-landwirtschaft-augsburg.de

info [at] solidarische-landwirtschaft-augsburg.de

Die Solawi-Augsburg ist ein gemeinsames Projekt von Aktiven auf dem Land und in der Stadt, von Landwirtinnen und Landwirten einerseits und Abnehmer*innen anderseits. Dabei wird die klassische Trennung zwischen »Produzent*innen« und »Konsument*innen« aufgehoben.

Anbau, Planung und Vertrieb werden hier gemeinsam beraten. Die Abnehmer*innen der Lebensmittel helfen bei der Ernte mit und sichern den Landwirt*innen eine feste Abnahmemenge zu. Die Verteilung ist selbstorganisiert.

Die Solawi ist unabhängig von staatlicher oder privatwirtschaftlicher Einflussnahme. Bildungsveranstaltungen über Pflanzen, Anbaumethoden und Ackerbau werden auf den Höfen und in den Stadtteilen angeboten. Für einen festen Betrag pro Anteil erhalten die Abnehmer*innen hochqualitative Lebensmittel, deren Herkunft sie kennen: ohne Zwischenhandel, aus nachhaltigem Anbau und von Höfen, die nach ökologischen Grundsätzen arbeiten.

Das garantiert die hochwertige Qualität des Anbaus, Regionalität und Nachhaltigkeit, Abnahme der Ernte, Unterstützung auf dem Feld, Förderung der kleinbäuerlichen Strukturen, kein Zwischenhandel und direkte Begegnungen. Auch der marktunabhängige Austausch aller Beteiligten spielt eine wichtige Rolle und fördert das Credo: Kooperation statt Konkurrenz.

 

Dieser Lifeguide-Artikel könnte dich auch interessieren:

Heimat auf den Teller - Plädoyer für regionale, saisonale Lebensmittel von Laurin Oberneder

Solidarische Landwirtschaft, Augsburg, Foto: Cynthia Matuszewski
Solidarische Landwirtschaft, Augsburg, Foto: Cynthia Matuszewski
Solidarische Landwirtschaft, Augsburg, Foto: Cynthia Matuszewski