UNSER LAND Solidargemeinschaft Augsburg

Initiative

Herr Dr. Hans- Peter Senger
senger.dr.hans-peter [at] augsburgland.info

Tel.: +49-08272-8006150

In der UNSER LAND Solidargemeinschaft Augsburg setzen sich ehrenamtlich Engagierte, die teilweise auch in Umweltgruppen, Verbraucherverbänden oder Kirchenkreisen aktiv sind, für die Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe ein.

Ziele der Solidargemeinschaft sind u.a. der Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft und des traditionellen Handwerks, der Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, faire Preise, der Schutz der Umwelt und des Klimas, sowie der Erhalt der Kulturlandschaft.

Eine weitere zentrale Aufgabe der Solidargemeinschaften ist die bewusstseinsbildende Arbeit mit dem Ziel, die Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen in der Region zu erhalten. Durch Aktionen und Informationen sollen die Verbraucher*innen in unserer Region zu bewusstem Konsum und einer aktiven Mit-Gestaltung ihres Lebensumfeldes angeregt werden.  Zu den Projekten der Solidargemeinschaft AUGSBURG LAND gehören beispielsweise die Sonnenäcker, auf denen Obst, Gemüse und Blumen angebaut werden, Kinderkochkurse, ein Schulprojekt mit Streuobstwiese, sowie Vorträge, Führungen, Ausstellungen und Informationsveranstaltungen.

Die Solidargemeinschaft Augsburg hat sich 2009 dem Netzwerk UNSER LAND angeschlossen. Im Juli 2010 wurde sie als Forum in der Lokalen Agenda 21 aufgenommen. Weitere Informationen zur Lokalen Agenda 21 finden Sie unter www.nachhaltigkeit.augsburg.de.

UNSER-LAND-Produkte

Die nachhaltig erzeugten, regionalen Lebensmittel  haben entweder das EU-Bio-Siegel oder unterliegen internen UNSER-LAND-Kriterien, die beispielsweise gentechnikfreies Futter aus regionalem Anbau vorschreiben.

Zur umfangreichen Produktpalette gehören unter anderem Grundnahrungsmittel, wie Eier, Mehl, Brot, Kartoffeln oder Bio-Zucker, aber auch Suppen, Fisch, Honig, Öle, Säfte, Brotaufstriche, Wurstkonserven und vieles mehr. UNSER-LAND-Erzeuger*innen erhalten für ihre nachhaltig hergestellten Produkte einen fairen Preis. Bei der Vermarktung werden Wirtschaftskreisläufe geschlossen und unsere Region gestärkt.

Beiträge des Bayerischen Rundfunks über die Streuobstwiese in der Friedrich Ebert Grundschule Augsburg finden Sie hier und hier.