Utopia Toolbox

Werkzeuge für die Arbeit an der Zukunft

Wertachstraße 29a
86153 Augsburg

http://www.utopiatoolbox.org/utb/de

Frau Juliane Stiegele
office [at] utopiatoolbox.org

Die Utopia Toolbox (UTB) ist ein Kunstprojekt, weshalb eine genaue Beschreibung des Tätigkeitsfeldes schwierig ist und auch nicht angestrebt wird. Selber beschreibt sich das UTB als "Werkzeugkiste für die bewusste Gestaltung der Zukunft, die wohl besonders herausfordernd werden wird, und uns kreative Prozesse jenseits vertrauter Dimensionen abverlangen dürfte". Das UTB strebt die künftige Gestaltung des Raumes zwischen Menschen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern an, die interdisziplinär und kreativ arbeiten wollen. Utopia Toolbox ist sowohl in Augsburg als auch international aktiv (u.a. auch in Helsinki, Taipei und Ann Arbor).

Die "Werkstatt" des UTB ist grundsätzlich in drei Bereiche untergliedert:

  • Das "creative intervention team" agiert oder reagiert durch Kunstformen wie Intervention, Aktion oder Installation bei verschiedenen Alltagssituationen. Dabei wird das "Interventionsteam" selber aktiv, indem es seine Arbeitsfelder selber sucht oder auf Anfragen aus verschiedenen Bereichen (Kunst, Stadtgefüge, Natur, Wissenschaft, Unternehmen etc.) reagiert.
  • Bei "Utopia Toolbox university" wird Kunst als Forschungsunternehmen gesehen. In Form von Vorträgen, Workshops oder Aktionen werden Aktionen oder auch Arbeitsschritte und Vorschläge präsentiert. Wünschenswerterweise sollen Ergebnisse und Ideen mit verschiedenen Akteuren der Gesellschaft ausgetauscht werden.
  • Der "feste Donnerstag" ist ein wöchentlich stattfindendes Treffen (19:00, Wertachstraße 29a), wo jeder seine eigenen Ideen, Projekte oder Kunstwerke - egal ob fertig oder noch fehlerhaft - vorstellen darf und Feedback von anderen Teilnehmern erhält, um in seinem Arbeitsprozess voranzukommen, aber auch durch die Prozesse anderer neue Sichtweisen zu erhalten. Vor allem wird das Fehlerhafte und das Feststecken nicht abgelehnt, sondern soll als Potential und Quelle der Kraft gesehen werden.

Eine der bekanntesten Aktionen war 2013 der Utopia Toolbox-Container, der auf dem Rathausplatz für Aufsehen gesorgt hat.

2013 erschien auch das erste UTOPIA TOOLBOX Buch - voller Texte, Berichte und Bildern. Es will "die Suche nach individuellen und gesellschaftlichen Wegen in einer Zeit großer Herausforderungen unterstützen". Die Beiträge stammen von Akteurinnen und Akteuren aus Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Philosophie, Spiritualität, Praxis, Politik.... Das alles verbindende Element ist die Kreativität. Sie wird in diesem Buch als eine der wichtigsten Ressourcen des Menschen beleuchtet - als "vermutlich die einzige Ressource, die uns aus den Krisen der Gegenwart heraushelfen kann". Inzwischen liegt auch eine englischsprachige Ausgabe vor.

Neben dem "festen Donnerstag" gibt es auch weitere, unregelmäßig stattfindende Veranstaltungen, an denen teilgenommen werden kann - z.B. die Werkzeugtage. Bisher gab es solche Werkzeugtage in Augsburg z.B. zu Arbeit, Geld, Mut, Wald und Vertrauen. 

Um mehr zu erfahren, unbedingt auf die Webseite gehen.