Umwelt

Vom 31.1. bis 13.2. 2019 haben 1.745.383 Millionen Menschen unterschrieben

18,4 Prozent der Wahlberechtigten haben in Bayern für ein besseres Naturschutzgesetz unterschrieben. In Augsburg waren es rund 20 Prozent.

Vom 31.1. bis 13.2. 2019 haben 1.745.383 Millionen Menschen unterschrieben

18,4 Prozent der Wahlberechtigten haben in Bayern für ein besseres Naturschutzgesetz unterschrieben. In Augsburg waren es rund 20 Prozent.

Die Wunder der Natur entdecken

Die Blätter des Hartriegelstrauchs haben einen interessanten Abwehrmechanismus: "Unsichtbare" Fäden. Mit diesen lässt sich leicht ein Zaubertrick vorführen.

Tipps für den Start in ein plastikfreies Leben

„Puh, das ist aber ganz schön schwierig!“ Das hört unsere Gastautorin Sylvia Schaab immer wieder. Hier ihre Mutmacher*innen-Tipps.

Gastkolumne von Ursula Hudson

EU-Gelder sind ein teurer Witz auf Kosten der europäischen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Klimaschutz, ja bitte! Dies antworten die meisten Deutschen in Umfragen – parteiübergreifend. Die sich...

Unterwegs mit Kiesbank-Ranger Benjamin Vogt

Benni Vogt betreut 16 Kilometer Lechufer. Die Hälfte ist Schutzzone für den Flussregenpfeifer. Ein Bericht über eine Brutsaison am Lech und Begegnungen mit dem „Homo Kiesbankius“.

Am Lech brütet der Flussregenpfeifer

Was viele nicht wissen: Die Kiesbänke am Lech sind mehr als „nur ein Haufen Steine“! Das Lechufer ist deshalb in Schutzzonen für Tiere und Erholungszonen für Menschen aufgeteilt.

16 Fragen an Jessica Drac von DearGoods

Jessica Drac, die Shop-Leiterin von DearGoods Augsburg, liebt Mode und schöne Dinge – aber fair, vegan und ökologisch müssen sie sein.

Gestein des Jahres 2016

Kein fester Rohstoff wird häufiger verwendet als Sand. Er findet sich in Beton, Glas, Computer-Chips, Putzmitteln, Kosmetika … Und so unglaublich es klingt: Uns geht der Sand aus.   

Blätter, Beerenzweige und Zapfen aus dem Garten, Bienenwachs vom Imker

Tipps zum Advent von unseren Gastautorinnen Andrea Maiwald und Sylvia Schaab vom "Stammtisch für plastikfreies Leben" in Augsburg.

Gastbeitrag von Martina Medrano

Früher hießen sie Henkelmann und schwer arbeitende Malocher nahmen sie mit unter Tage. Heute heißen sie Tiffin-Box und sind die umweltfreundliche Designer-Variante zum Klimakiller Aluschale.

Die Wunder der Natur entdecken

Die Natur hat faszinierende Techniken entwickelt, mit der sich Pflanzen verbreiten. Mit dem Kletten-Labkraut lassen sich prima Späße an der frischen Luft machen.