Augsburg kocht - Portraits, Interviews, Rezepte

Ein wunderbares Buch über bekannte und weniger bekannte Augsburger Macherinnen und Macher

Dass es in Augsburg viele tolle Läden, engagierte Menschen und interessante Initiativen gibt, die zeigen, dass man etwas bewegen kann, wenn man nur will, zeigt ja bereits der Lifeguide. Kürzlich ist auch ein tolles Buch erschienen, dass auf wunderbare Weise den Eindruck unterstützt, dass in Augsburg jede Menge los ist: Roswitha Kugelmann und Ann-Kathrin Glania-Bunea von Sozialkaufhaus „Contact“ haben ein Kochbuch geschrieben, in dem sie 50 Rezepte von Augsburger Projekten, Menschen, Unternehmen und Initiativen sowie deren Arbeit vorstellen.

"Augsburg kocht" lädt die Leserinnen und Leser auf eine besondere Reise durch Augsburg und Umgebung ein: Eine Expedition für Feinschmecker, die Lust macht auf gemeinsames Kochen, Essen und Pläneschmieden. Neben Variationen kulinarischer Klassiker und exotischer Rezepte bietet das ziemlich andere Kochbuch unterhaltsame Gespräche mit den Macherinnen und Machern sozialer, kultureller und anderer Augsburger Initiativen. Was bewegt sie, dort anzupacken, wo andere nur reden, und mit viel Herzblut ihre Projekte zu stemmen? Mit dabei sind unter anderem Unser Haus e.V., das Kulturcafé Neruda, manomama, die Lokalhelden, das Café Tür an Tür, der Lebensraum Schwabencenter und natürlich auch der Lifeguide Augsburg.

Thomas Lecheler machte dabei die hervorragenden Portraitaufnahmen, Eda Zeh lieferte die sehr ansprechenden Foodfotos, die zum Nachkochen animieren.

Ein rundum ästhetisches und kulinarisches Highlight, das sich nicht nur als Weihnachtsgeschenk eignet. Erhältlich im örtlichen Buchhandel, im Sozialkaufhaus Contact in Haunstetten oder bei den Lokalhelden im Bismarckviertel. Das Buch ist im Augsburger Wißner Verlag erschienen und kostet nur 18,90 Euro. Von einem Kauf des Buches im Sozialkaufhaus Contact profitieren die Macherinnen und Macher am meisten.

 

 

Augsburg kocht - Buchtipp. Foto: Cynthia Matuszewski
Roswitha Kugelmann vom Sozialkaufhaus contact in Augsburg bei der Präsentation des Buches "Augsburg kocht". Foto Cynthia Matuszewski
Augsburg kocht - Buchpräsentation, Fotograf Thomas Lecheler (links), Foodfotografin Eda Zeh (2. von rechts) und Roswitha Kugelmann (rechts). Foto: Cynthia Matuszewski
Fikret Yakaboylu vom Kulturcafé Neruda bei der Präsentation des Buches "Augsburg kocht". Foto: Cynthia Matuszewski
Christel Malhöfer vom Forum "Fließendes Geld" in Augsburg bei der Buchpräsentation von "Augsburg kocht". Foto: Cynthia Matuszewski
Grow UP - Interkulturelle Gärten in Augsburg bei der Buchprasentation von "Augsburg kocht". Foto: Cynthia Matuszewski
Wolfgang Schimpfle von Degree Clothing Augsburg bei der Buchpräsentation von "Augsburg kocht". Foto Cynthia Matuszewski
Bernd Beigl von der Kulturküche in Augsburg bei der Buchpräsentation "Augsburg kocht". Foto: Cynthia Matuszewski
Razed Skateboarding Club Augsburg bei der Buchpräsentation "Augsburg kocht". Foto. Cynthia Matuszewski

Sozialkaufhaus contact

Second-Hand-Kaufhaus mit Café, Schneiderei und Handarbeitstreff

contact in Augsburg e.V.
Im Tal 8
86179 Augsburg

Die meisten von uns haben im Keller, im Schuppen, auf dem Dachboden oder ganz hinten im Regal Dinge, die nicht mehr gebraucht werden.

Augsburg kocht - Buchtipp. Foto: Cynthia Matuszewski

Über den Autor

Torsten Mertz

Torsten Mertz studierte Geographie in Köln und Trier, lebt seit 2000 in Augsburg und arbeitet seit vielen Jahren im Münchner oekom verlag, der auf Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen spezialisiert ist. Hin und wieder findet er Zeit, für den Lifeguide zu schreiben oder ein Buch zu veröffentlichen. Zuletzt erschien „Veggieparty. Vegane Leckereien für Buffet, Brunch und Biergarten“, aus dem der Lifeguide auch ein paar Rezepte vorstellt.

Neuen Kommentar schreiben