foodsharing in Augsburg

Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen!

Das ist das Motto der Initiative foodsharing, die 2012 gegründet wurde und sich in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz dafür einsetzt, dass Lebensmittel eine höhere Wertschätzung erfahren und nicht verschwendet werden. Dafür gibt es die Internet-Plattform www.foodsharing.de, die es Privatleuten ermöglicht, zu viel gekaufte Lebensmittel in Form sogenannter "Essenskörbe" anzubieten, damit andere sie abholen und verbrauchen können.

In Augsburg hat sich seit Februar 2015 eine Gruppe von Engagierten gefunden, die das Retten von Lebensmitteln auch hier weiter voranbringen möchte. Unter anderen sind dadurch schon vier sogenannte "Fair-Teiler" entstanden. Das sind öffentlich zugängliche Stellen mit Kühlschrank und Regal, an denen alle Augsburger*innen übrig gebliebene Lebensmittel abgeben, oder dort abgelieferte Lebensmittel mitnehmen können. Die Fair-Teiler befinden sich bei degree clothing (Mittlerer Lech 18), am Sozialkaufhaus contact (Im Tal 8, Haunstetten), im Zwischenraum an der Uni (Gebäude D gegenüber der Alten Cafete) sowie im Keller des Grandhotel Cosmopolis (Springergässchen 5).

Darüber hinaus kooperieren wir mit Lebensmittelhändlern, indem wir in den Läden als "Foodsaver" oder Lebensmittelretter übrig gebliebene Lebensmittel abholen und weiterverteilen. Wir sehen uns dabei nicht als  Konkurrenz zur Tafel, sondern vielmehr als Ergänzung, da unsere Kooperationen häufig kleine Geschäfte sind, bei denen es sich für die Tafel nicht lohnt, sie anzufahren.

Sowohl die Plattform foodsharing.de als auch das Engagement der Foodsaver ist zu 100 Prozent ehrenamtlich. Das Retten und Teilen der Lebensmittel findet komplett geldfrei statt.

Wir wünschen uns, dass Lebensmittel - abseits von monetären Werten - wieder die Wertschätzung erfahren, die ihnen zusteht.

Foodsaver gesucht!

Wir freuen uns über weitere Unterstützung! Wir erfahren hier in Augsburg generell bei Lebensmittelbetrieben eine große Offenheit gegenüber foodsharing. Je mehr Leute wir sind, umso mehr Lebensmittel können wir auch bei Betrieben retten. Um Foodsaver zu werden, ist zunächst eine Anmeldung unter www.foodsharing.de notwendig. Über den Button "Werde Foodsaver" gelangt man zu einem Quiz mit zehn Fragen zu den Themen Umgang mit Lebensmitteln, Verhalten im Team und gegenüber Kooperationspartnern. Nach bestandendem Quiz absolviert jeder neue Foodsaver drei Einführungsabholungen mit erfahrenen Foodsavern. Danach erhält er oder sie einen Foodsaver-Ausweis und kann selbständig Lebensmittel bei kooperierenden Betrieben abholen.

Kontakt: augsburg [at] lebensmittelretten.de

Logo foodsharing

Sozialkaufhaus contact

Second-Hand-Kaufhaus mit Café, Schneiderei und Handarbeitstreff

contact in Augsburg e.V.
Im Tal 8
86179 Augsburg

Die meisten von uns haben im Keller, im Schuppen, auf dem Dachboden oder ganz hinten im Regal Dinge, die nicht mehr gebraucht werden.

Grandhotel Cosmopolis

Hier steigen Reisende mit und ohne Asyl ab, die Hotelzimmer sind Kunstwerke und der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt

GRANDHOTEL COSMOPOLIS E.V.
Springergäßchen 5
86152 Augsburg

Neue Wege des Zusammenlebens

Degree Clothing

Faire Öko-Mode

degree clothing GmbH
Mittlerer Lech 18
86152 Augsburg

Degree Clothing: Faire Streatwear aus Augsburg

foodsharing: Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen!

Über die Autorin

Elke Thiergärtner

Elke Thiergärtner liebt Essen und den Umgang mit Lebensmitteln. Dass diese im Müll landen, konnte sie noch nie verstehen. Seit 2015 ist sie Foodsharing-Botschafterin in Augsburg und setzt sich gemeinsam mit einem Team von Freiwilligen für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln und gegen deren Verschwendung ein. Beruflich ist die studierte Diplom-Kauffrau im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Neuen Kommentar schreiben